New York! New York! Wenn ihr zum Big Apple reist sollte eins unbedingt auf eurer Liste stehen: Die wundervolle Insel Manhattan aus der Ferne zu betrachten. Doch da gilt die Frage: Muss es denn wirklich der teure Helikopter Rundflug sein? Nein muss es nicht 😉 und wir zeigen euch die bessere Alternative!

Mit dem Helikopter „über“ Manhattan

Für eine Freundin und mich ging es 2016 das erste mal nach New York. Dafür haben wir natürlich fleißig recherchiert was die Must Do’s für 5 Tage NYC sind. Neben einem Musicalbesuch und viel Shopping stand schnell fest: Ein Rundflug über Manhattan ist die Erfahrung schlecht hin. Also haben wir den großen Geldbeutel eingepackt und uns einen Heliflug für ca. 200 Euro pro Person gegönnt. Wir haben die mittlere Route gewählt die ca. 12 Minuten dauern sollte.

Angekommen am Heliport haben wir eine kurze Sicherheitsunterweisung bekommen und nach ein bisschen Wartezeit ging’s dann auch schon los zum Helikopter. Zusammen mit 4 weiteren Personen und dem Piloten ging es dann ab in die Lüfte.

Manhatten Helikopter Flug
Im Helikopter über Manhattan

Hier schon gleich das erste Problem: Wenn ihr hinten im Helikopter und nicht am Fenster sitzt ist die Sicht nicht so toll und mit Fotografieren sieht es dann auch eher schlecht aus.

Der Flug an sich ging gefühlt 10 Minuten in denen der Pilot sich alle Mühe gegeben hat alles zu erklären – wir aber leider kaum ein Wort über die Kopfhörer verstanden haben, da die Lautstärke nicht die beste war und verschieden Funksprüche die Ausführungen des Piloten noch übertönt haben.

Manhattan Helikopter Flug
Manhattan aus dem Helikopter

Noch dazu fliegt man nur an Manhattan entlang, nicht darüber,  und sieht so immer nur die seitliche Ansicht der Insel. Wenn man das jetzt noch kombiniert mit dem wenig spektakulärem Licht der Mittagssonne hat man einen überteuerten Flug entlang einer Insel, auf der optisch gesehen nur viele graue Betonpfeiler stehen. Davon die selbe Aussicht zweimal, mit einer akkustischen Untermalung aller „krrchhhczzs…Empire State Buidling….krcchhhtzzt…to your left….krchztztcht“.

Ihr seht also, war jetzt wirklich keine 200 Euro wert. AAAABER weinet nicht, denn wir haben die beste Alternative für euch gefunden:

Harbor Lights Cruise

Für die 5 Tage in New York haben wir uns den „New York City Pass“ geholt der den Eintritt für verschieden Aktivitäten bereit hält. So zum Beispiel auch für eine Bootsrundfahrt mit der Circle Line. Denn Gutschein könnt ihr für verschiedene Fahrten verwenden. Wir haben uns für den Harbor Lights Cruise entschieden und können ihn nur highly recomend’ten – (oder so 😉 )

Manhatten Boat Sunset Trip Statue of Liberty Freiheitsstatue
Boots-Hinweg Richtung Freiheitsstatue

Gegen 19 Uhr konnten wir am Hafen auf unserer Boot zusteigen und konnten uns vor Ort noch mit Getränken und kleineren Snacks versorgen. Das Boot fuhr dann passend zum Sonnenuntergang entlang der New Yorker Skyline und bot uns so spektakuläre Aussichten. Noch dazu bekommt man von einem ziemlich coolen Tourguide allerlei Fakten und Geschichten über New York erzählt. Von der Skyline geht es dann Richtung Ellis Island und einmal vorbei an der Statue of Liberty und wieder zurück zum Hafen. Auf dem Rückweg ist die Sonne dann schon komplett untergegangen und die Skyline funkelt einen mit vielen kleinen Lichtern am Nachthimmel entgegen.

Manhatten Boat Cruise Skyline Night Nacht
Skyline von Manhattan auf dem Rückweg der Bootstour

Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden und ist wirklich eine absolute Empfehlung! Da kann kein Heli-flug mithalten. Das Einzelticket kostet 39 Dollar – ist jedoch im New York City Pass schon enthalten.

Fazit: Ihr könnt den Helikopter getrost links liegen lassen und gleich weiter zum Hafen für einen Boattrip mit atemberaubenden Aussichten und vielen Infos über den Big Apple!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here